QUIPSY® 4.37: QUIPSY® Batch Import Service berechnet Auftragsbezeichnung

Messdatenerfassung ohne Werkereingriff

In bestimmten Einsatzszenarien ist eine interaktive Inspektion nicht erforderlich, sodass statt dem QUIPSY® Messmodul eine automatische Lösung per QUIPSY® Batch Import Service zum Einsatz kommt: Die Daten einer Messmaschine landen so ohne Zutun des Werkers direkt in der Datenbank, wo sie umgehend zur Auswertung bereit stehen. Hierzu musste die Messmaschine bisher den vollständigen Namen des Prüfauftrags kennen, damit eine Zuordnung der Daten zum Prüfauftrag möglich ist. Änderte sich dieser Name, z. B. durch Erzeugung eines Folgeauftrags, musste man der Messmaschine stets den neuen, vollständigen Auftragsnamen mitteilen.

Suchen des neuesten Prüfauftrages anhand von Namensmustern

Gelegentlich ist es jedoch nicht möglich oder nicht gewünscht, der Messmaschine den Auftragsnamen mitzuteilen, beispielsweise weil sie keine Eingabemöglichkeit besitzt oder weil die Eingaben fehlerbehaftet sein können – oder es soll einfach der nötige Aufwand eingespart werden. Hier kommt mit Version 4.37 eine komfortable Lösung: Der Batch Import Service kann nun Aufträge anhand verschiedene Kriterien suchen. Der vollständige Auftragsname ist dabei nur noch eine Möglichkeit. Diese wird natürlich auch weiterhin unterstützt. Es gibt jedoch eine ganze Reihe neuer Möglichkeiten: Der Batch Import Service ist seit Version 4.37 in der Lage, den mit Daten zu befüllenden Prüfauftrag anhand eines konfigurierbaren Musters zu finden. Hierzu bedient sich das Tool der importierten Daten. Zudem kann angegeben werden, dass der jeweils neueste Folgeauftrag herangezogen wird, sollten mehrere „passende“ Aufträge gefunden werden.

Beispiel

Eine beispielhafte Konfiguration (für Systeme, die mit ProSeS BDE gekoppelt sind) wäre beispielsweise:

method.inspectionOrderFormat {MEASURED_DATA_ATID:L:30: }{DATA_BASE_SEQUENCE_NUMBER:R:2: }{CONFIG_FILE_REASON:R:2:0}

In diesem Beispiel wird zur Auftragssuche der gleiche Namensaufbau verwendet, wie die Schnittstelle zu ProSeS BDE ihn verwendet. Hierbei kommen die Namensbestandteile aus mehrere Quellen zum Einsatz:

  • Der Name beginnt in diesem Beispiel mit der in der Messdatendatei gefundenen AT-Kennung, linksbündig, aufgefüllt mit maximal 30 Freistellen. D. h. dieser Bestandteil wird durch die Messmaschine geliefert.
  • Es folgt die Sequenznummer (BDE-Folgeauftragsnummer) des BDE-Fertigungsauftrags. Diese wird dynamisch aus der QUIPSY®-Datenbank ermittelt und rechtsbündig formatiert, aufgefüllt mit bis zu zwei Leerstellen.
  • Der faktische Prüfgrund (wie er in QUIPSY® CAQ hinterlegt ist) folgt als letzter Namensbestandteil, rechtsbündig, mit bis zu zwei Nullen aufgefüllt. Er ist in der Konfiguration des Batch Import Services statisch hinterlegt.

Weitere Namensbestandteile sind natürlich möglich, unter anderem auch feste Texte (Literale, also z. B. Bindestriche, feste Wortanfänge oder Wortendungen, usw.).

Der Batch Import Service durchsucht die Datenbank nach allen Prüfaufträgen, welche auf das entstandene Muster passen, und verwendet denjenigen, welcher die höchste Sequenznummer aufweist.

Details zu diesem Feature sind in der neuesten Version der Datei BatchImportService.properties zu finden (mitgeliefert mit QUIPSY® Batch Import Service) in den Kommentaren zu den Einstellungen method.inspectionOrderFormat und method.inspectionReason.

Fazit

Mit Version 4.37 ist es nicht mehr nötig, die exakte Bezeichnung des Prüfauftrages in die Messmaschine einzugeben: Es genügt ein bestimmter Bestandteil, wenn die Suchmaske in der Import-Konfiguration entsprechend flexibel gestaltet wird.

Advertisements

Autor: Markus Karg

Entwicklungsleiter (CAQ) und Stellv. Teamleiter QUIPSY® ProSeS BDE GmbH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s